Heizungs-Energielabels

Empty
Mit der so genannten „weißen Ware“, also Kühlschränken, Spülmaschinen, Waschmaschinen und Herden, fing in den 1990er Jahren alles an. Inzwischen werden auch viele andere energiebetriebene Geräte gemäß der EU-Ökodesignrichtlinie (ErP) mit dem EU-Energielabel gekennzeichnet, z. B. Fernseher, Lampen und Staubsauger. Dabei steht „ErP“ für „Energy-related Products“, also für energieverbrauchsrelevante Produkte. Bereits seit 2013 gilt die Richtlinie auch für Klimageräte und Wärmepumpen. Und seit September 2015 fallen auch Raumheizgeräte, Warmwasserbereiter, Kombiheizgeräte (für Raumheizung und Warmwasserbereitung) und Warmwasserspeicher unter diese Bestimmungen. Gemäß der Ökodesignrichtlinie müssen nun auch bei Raumheizgeräten, Kombiheizgeräten, Warmwasserbereitern und Warmwasserspeichern Mindestanforderungen bezüglich der Energieeffizienz eingehalten werden.
Die Richtlinie hat in der gesamten Europäischen Union unmittelbare Gültigkeit. Das entsprechende EU-Energielabel soll die Kunden bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen sowie dabei helfen, den Energiebedarf in Privathaushalten zu senken und so den Klimawandel abzuschwächen.
Um die Installationsbetriebe bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften zu unterstützen, sind alle Produkte von Panasonic, die nach dem 26. September 2015 in den Handel kommen, mit dem erforderlichen Energielabel gekennzeichnet. Während der Hersteller für die ordnungsgemäße Kennzeichnung der einzelnen Produkte verantwortlich ist, muss der Installationsbetrieb ein Energieeffizienzlabel für das gesamte Heizsystem berechnen und ausstellen. Unabhängig davon, ob ein vollkommen neues Heizsystem installiert wird oder nur neue Komponenten in ein vorhandenes System eingebaut werden, z. B. neue Heizkessel, Regeleinrichtungen oder sonstige Ersatzteile: Für die Berechnung und Ausstellung des Energielabels für das Gesamtsystem ist immer der Installationsbetrieb verantwortlich. Zur Unterstützung der Installationsbetriebe werden auf der Website von Panasonic Heiz- und Kühlsysteme entsprechende Berechnungsprogramme bereitgestellt, z. B. der Energielabel-Generator für Luft/Wasser-Wärmepumpen und Warmwasserspeicher.
Angaben auf dem Heizungs-Energielabel
Die Kennzeichnungsskala für die Raumheizfunktion von Heizgeräten umfasst neun Energieeffizienzklassen, dabei steht A++ für die höchste und G für die niedrigste Energieeffizienz. Heizgeräte mit Wärmepumpe erreichen dabei Energieeffizienzklassen von A++ bis D. Für die Warmwasserbereitungsfunktion von Kombiheizgeräten gelten Energieeffizienzklassen von A bis G. Im August 2016 treten noch strengere Bestimmungen in Kraft mit einer Skala von A+++ bis D für die Raumheizfunktion und A+ bis G für die Warmwasserbereitungsfunktion.

Panasonic liefert alle Produkte, die von dieser Richtlinie betroffen sind, mit dem erforderlichen Energielabel und einem Produktdatenblatt aus. Diese müssen von den Vertriebspartnern, Großhändlern und Installationsbetrieben für die Auszeichnung unserer Produkte verwendet werden.
Nutzen Sie zum Erstellen von Heizungs-Energielabels den Energielabel-Generator für Luft/Wasser-Wärmepumpen und Warmwasserspeicher von Panasonic.