Höchster Komfort mit VRF-Systemen von Panasonic

Lastabhängige, modulierende Regelung der Verdampfungstemperatur
Bereits seit 2006 sind alle ECOi-Systeme serienmäßig mit einer lastabhängigen, modulierenden Regelung der Verdampfungstemperatur ausgestattet, die für hohe Energieeinsparungen im Teillastbetrieb sorgt. Dabei wird alle 30 Minuten die tatsächliche Raumlast und die aktuelle Außentemperatur erfasst, um die Kühlleistung des Klimageräts bedarfsgerecht anzupassen und zu optimieren. Für den Heizbetrieb gibt es eine entsprechende Regelungsfunktion.
1. Verdampfungstemperatur
2. Gesamtraumlast (im Kühlbetrieb)
3. Verdampfungstemperatur
4. Verdampfungstemperaturbereich

Lastabhängige, modulierende Regelung der Verdampfungstemperatur am Beispiel des Kühlbetriebs (für Heizbetrieb entsprechend)

1. Verdampfungstemperatur
2. Raumlast

Vorteile der Ausblastemperaturregelung mittels Luftaustritts-Temperaturfühlers (BL)

Für den Luftaustritts-Temperaturfühler gibt es vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

1. Hotels. Dank Einsatz des Luftaustritts-Temperaturfühlers wird der Gästekomfort erhöht und der Energieverbrauch erheblich gesenkt.
2. RLT-Anlagen: Wegen der exakten Temperaturregelung sind RLT-Anlagen der hauptsächliche Anwendungsbereich für den Luftaustritts-Temperaturfühler.
3. Industrielle Anwendungen: Zur Einhaltung einer konstanten Raumtemperatur, z. B. in Lagerhallen u. Ä.

Vorteile einer exakten Luftaustritts-Temperaturregelung in der Praxis:
· Sicherheit
· Gesundheit
· Komfort
· Energieeinsparung

Der Luftaustritts-Temperaturfühler wurde von Panasonic zunächst aus Sicherheitsgründen entwickelt, um bei Anwendungen für Restaurants, Einzelhandel und Wohngebäude in Küstennähe und Gegenden mit hoher Luftfeuchte die Kondensation an den metallischen Luftkanälen, Ausblasgittern und einigen Innengeräteteilen zu vermeiden. Durch die Vermeidung von Kondensation wird auch die Bildung von Schimmel, Bakterien und anderen Krankheitserregern unterbunden. Dies führt zu gesünderer Raumluft und hilt dabei, Erkältungen und andere Atemwegserkrankungen zu verhindern.
Der Luftaustritts-Temperaturfühler kann im Kühl- und im Heizbetrieb genutzt werden. Die gesundheitsfördernden Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Lagerhallen für temperatur- und keimempfindliche Waren (z. B. Saatgut oder Pharmazieprodukte), Krankenhäuser, Kindergärten usw.

Ausblastemperaturregelung
Diese Regelungsfunktion sorgt für hervorragenden Komfort und ist für alle VRF-Innengeräte verfügbar.
Luftausblastemperaturen des Innengeräts unter 10 °C werden als kalter Luftzug empfunden. Um solche unangenehmen Zugerscheinungen zu vermeiden, lässt sich die Ausblastemperatur bei allen Innengeräten von Panasonic auf Werte zwischen 7 und 22 °C einstellen.
  1. Ansaugtemperaturfühler
  2. Temperaturfühler E3 (Kälteseite)
  3. Temperaturfühler E1 (Kälteseite)
  4. Luftausblasfühler

Fallstudie: Große Lagerhalle eines Pharmazieherstellers

Bei diesem Projekt ging es um eine große Lagerhalle für pharmazeutische Produkte mit einer Höhe von fast 10 m und einer Fläche von mehr als 2000 m². Um die Qualität der Produkte sicherzustellen, war eine über das gesamte Jahr konstante Raumtemperatur von 19 °C mit max. 1 °C Differenz zwischen dem höchsten und niedrigsten Temperaturfühler in 10 m und 1 m Höhe erforderlich. Die Installation von ECOi-Außengeräten und ME1-Kanalgeräten mit hoher statischer Pressung war die optimale Lösung für diese schwierigen Umgebungsbedingungen: In der kalten Jahreszeit wurde die Luftausblastemperatur gesenkt, um eine zu starke Luftschichtung zu vermeiden. Der reine Frischluftbetrieb und eine Heißgastemperatur von 40 °C waren völlig ausreichend, um konstant 19 °C zu halten. So konnte der Energieverbrauch um fast 45 % verringert werden.