Verflüssigungssätze mit dem natürlichen Kältemittel CO2

Neu bei Panasonic: umweltfreundliche CO2-Verflüssigungssätze für Anwendungen in der Kältetechnik.


Katalog herunterladen

Vorzüge der CO2-Verflüssigungssätze von Panasonic: Energiesparend, einfache Installation, niedriger Schallpegel, geringes Gewicht, kompakte Bauweise, kleine Kältemittelfüllung, niedrige Installationskosten, niedrige Wartungskosten, Industriequalität durch hohe Vorfertigung und langjährige Erfahrung mit Anwendungen für Einzelhandel und Supermärkte.


Entdecken Sie diese umweltfreundliche Lösung von Panasonic

Empty
Warum CO2? Weil es umweltfreundlich, energiesparend und zuverlässig ist.
Die F-Gase-Verordnung gehört zu den wesentlichen Klimaschutzmaßnahmen der Europäischen Union. Sie gewährleistet die Einhaltung der Kigali-Änderungen am Montreal-Protokoll der Vereinten Nationen zur Reduzierung der Treibhausgase und leitet den Wechsel zu klimafreundlicheren Technologien ein.
Als Kältemittel gewinnt CO2 (R744) wieder zunehmend an Bedeutung, denn seine positiven Eigenschaften liegen auf der Hand:
Es ist nicht giftig, nicht entflammbar, betriebssicher und zuverlässig, energiesparend, kostensparend (Recycling nach Gebrauch nicht notwendig) und vor allem umweltschonend, denn mit einem äußerst geringen Ozonabbaupotenzial (ODP = 0) und Treibhauspotenzial (GWP100 = 1) trägt es zur Entlastung unserer Umwelt bei.
Diese zahlreichen Vorteile machen es zu einer attraktiven Alternative zu den fluorierten Treibhausgasen (F-Gase), die gemäß der 2015 in Kraft getretenen F-Gase-Verordnung zur Einhaltung der EU-Klimaschutzziele in Zukunft vollständig durch alternative Kältemittel ersetzt werden müssen.
Und auch außerhalb der EU gibt es in vielen Ländern weltweit starke Bestrebungen für Gesetzesvorhaben zur Reduzierung der F-Gase.
Für Europa hat Panasonic nun eine umweltfreundliche und zuverlässige Systemlösung auf CO2-Basis für gewerbliche Kühl- und Tiefkühlanwendungen entwickelt.
Die folgende Tabelle zeigt die Vorteile von R744 (CO2) in Bezug auf die Umwelt und Sicherheit.

ODP (Ozonabbaupotenzial) = 0; GWP (Treibhauspotenzial) = 1

Empty
Vergleich der CO2-Emissionen

Energieersparnis:
Tiefkühlzelle: 25,4 % / Kühlzelle: 16,2%

CO2-Ausstoß:
Senkung um 67 %

Einheit: t/Jahr
Quelle: Von Panasonic in Japan ausgeführte Studie; im Vergleich: Durchschnitt von 6 Supermärkten mit R404-Multi-Inverter-Verflüssigungssatz.

1. Tiefkühltemperatur. 2. Kühltemperatur. 3. Gesamt (nach eigener Studie in Japan).

Empty
Empty
Direkter Einfluss1

1) Der direkte Einfluss stellt die Auswirkung einer Kältemittelleckage von R744 (CO2) im Vergleich zu R404A dar.
Indirekter Einfluss2

2) Der indirekte Einfluss stellt den CO2-Ausstoß in Zusammenhang mit dem Stromverbrauch eines CO2-Systems im Vergleich zu herkömmlichen Systemen dar.

Zuverlässige Qualität dank japanischer Wertarbeit. Grundlage dafür sind hoch qualifizierte Mitarbeiter und kompromisslose Qualitätskontrollen.



Neuer transkritischer CO2-Verflüssigungssatz (OCU-CR1000VF8A(SL)) für Normalkühlung und Tiefkühlung
Panasonic bringt ein weiteres Modell für den Einsatz in Kühl- und Tiefkühlanwendungen auf den Markt. Der mit 12 l Fassungsvermögen deutlich größere Kältemittelsammler ermöglicht einen optimalen Betrieb.

Optional für Kühl- und Tiefkühlanwendungen einsetzbar
Maximale Kühlleistung. Normalkühlung (NK): bis 16 kW. Tiefkühlung (TK): bis 8 kW.

Größerer Kältemittelsammler mit 12 l (statt 7 l)
Mit einem Fassungsvermögen von 12 l kann der Sammler bei Abschaltung des Systems eine deutlich größere Kältemittelmenge aufnehmen. Dadurch hat der Installateur eine größere Toleranz bei der Bemessung der optimalen Füllmenge.
Neue Anwendungsfunktion: Wärmerückgewinnung als Heizquelle nutzbar  
Mit dieser grundlegend neuen Funktion können die Verflüssigungssätze gleichzeitig für Kälte-Anwendungen und zum Heizen eingesetzt werden. Dabei kann die im Kälteprozess entstehende Abwärme als Heizquelle für einen Wasserwärmeübertrager (bauseits) genutzt werden, um die Gesamtbetriebskosten zu senken.

Wie funktioniert die Wärmerückgewinnung?
Bisher:
z. B. CO2-Verflüssigungssatz für Kälte-Anwendung + Aquarea Wärmepumpe zum Heizen
Neue Lösung:
Dank Wärmerückgewinnung liefert das Kältesystem mit seiner Abwärme auch die Energie zum Heizen.
Empty
1. Normalkühlung (NK, bei mittlerer Temperatur). 2. Aquarea Wärmepumpen. 3. Normalkühlung (NK) oder Tiefkühlung (TK, bei niedriger Temperatur)2 4. Neues Modell mit WRG-Funktion. 5. Wasserwärmeübertrager1.
1) Ein Wasserwärmeübertrager ist bauseits zu stellen.
2) Gleichzeitiger Betrieb im NK- und TK-Temperaturbereich ist nicht möglich.
CO2-Verflüssigungssätze (CR-Baureihe) mit transkritischer Prozessführung
  • Festlegung der Solltemperatur je nach Anwendung im NK- oder TK-Bereich möglich
  • Zweistufige Verdichtung mit CO2-Rollkolbenverdichtern von Panasonic für hohe COP-Werte auch bei hohen Außentemperaturen

  • Kompakt und extrem leise
  • „Transfer-Pressure-Control“ für eine stabile Regelung der Expansionsventile von Kühlstellen (nur bei 1000VF8(A))

* Jahresarbeitszahlen (Seasonal Energy Performance Ratio (SEPR)) für den Normal- und Tiefkühlbetrieb wurden durch ein unabhängiges Prüflabor ermittelt.
Empty
CR-Baureihe
Tiefkühlung
Normalkühlung
Bereich für Verdampfungstemperatur-Sollwert
Empty

Da Betriebszuverlässigkeit zu unseren Hauptanliegen gehört, gewähren wir 5 Jahre Garantie auf unsere Verdichter und 2 Jahre Garantie auf andere Komponenten.



Herausragende Kälteleistung bei jeder Verdampfungstemperatur
Transkritische CO2-Verflüssigungssätze haben in jedem der einstellbaren Solltemperaturbereiche eine hohe Kälteleistung. Durch die zweistufige Verdichtung mit dem CO2-Rollkolbenverdichter von Panasonic wird die Last verglichen mit einer einstufigen Verdichtung halbiert, was zu einer höheren Betriebszuverlässigkeit und Lebensdauer der Verdichter führt.
Beim 4-kW-Kompaktmodell (200VF5) können vorab vier verschiedene Solltemperaturwerte im Normalkühlbereich und Tiefkühlbereich für unterschiedliche Anwendungszwecke festgelegt und bei der Inbetriebnahme dann einfach mit einem Drehknopf ausgewählt werden.
4 kW: OCU-CR200VF5(SL*)
Das Kompaktmodell kann mit Hilfe der Betriebseinstellungen flexibel für unterschiedliche Anwendungszwecke angepasst werden.

Kühlleistung (kW)
15 kW: OCU-CR1000VF8(SL*)




Kühlleistung (kW)
16 kW: OCU-CR1000VF8A(SL*)




Kühlleistung (kW)
Empty
Außentemperatur: 32 °C; Spannungsversorgung: 230 V; Verdichterfrequenz: 65 s-1; Kältemittel: R744 (Kohlendioxid); Sauggastemperatur: 18 °C.
Außentemperatur: 32 °C; Spannungsversorgung: 400 V; Verdichterfrequenz: 60 s-1; Kältemittel: R744 (Kohlendioxid); Sauggastemperatur: 18 °C
Außentemperatur: 32 °C; Spannungsversorgung: 400 V; Verdichterfrequenz: 60 s-1; Kältemittel: R744 (Kohlendioxid); Sauggastemperatur: 18 °C

* Sonderausführung SL mit zusätzlichem Korrosionsschutz für korrosive Umgebungsbedingungen (auf Anfrage)
Zuverlässige CO2-Technologie von Panasonic
  • Zuverlässige Qualität dank japanischer Wertarbeit
  • Solider Erfahrungshintergrund: 10.000 Verflüssigungssätze in 3.700 Einzelhandelsgeschäften wie Lebensmittelläden und Supermärkten in Japan verkauft und installiert*
  • Exzellente Qualitätskontrolle durch hochqualifizierte Werksmitarbeiter
  • Panasonic gewährt 5 Jahre Garantie auf die Verdichter und 2 Jahre Garantie auf andere Komponenten

* Stand: November 2018

Verflüssigungssätze mit dem natürlichen Kältemittel CO2: Panasonic bietet eine umweltfreundliche und zuverlässige Lösung für Lebensmittelläden, Supermärkte, Tankstellen und Kühlzellen.



Gewerbliche Anwendungen mit CO2-Kältetechnik
Die CO2-Verflüssigungssätze der CR-Baureihe von Panasonic sind die optimale Lösung für Lebensmittelläden, Supermärkte und Tankstellen.
Die sorgfältige Aufbewahrung frischer Lebensmittel in Kühlmöbeln und Kühlzellen ist eine der größten Herausforderungen im Einzelhandel. Die Betriebskosten sind hoch und Ausfälle von Kälteanlagen können durch den Verderb der Waren zu kostspieligen Verlusten führen.
Der zuverlässig stabile Ganzjahresbetrieb und die Energieeffizienz der Anlagen haben deshalb bei den CO2-Verflüssigungssätzen von Panasonic oberste Priorität.
Empty
Kühlmöbel
in Lebensmittelläden, Supermärkten, Tankstellen usw.
Beispiele für Kühlmöbel*:
  • 4 kW / OCU-CR200VF5: Tiefkühlregale
  • 15 kW / OCU-CR1000VF8 und 15 kW / OCU-CR1000VF8A: offene Kühlregale (bis 850 cm Gesamtbreite) / geschlossene Kühlregale (6 oder 7 Türen) / Kühltheken

* Kühlmöbel sind bauseits zu stellen.
** Regler: PAW-CO2-PANEL oder bauseits.
*** Die Mindestkühllast muss 18 % der Gesamtleistung betragen.

1. Offene Kühlregale. 2. Kühlzellen. 3. Tiefkühlmöbel. 4. Kühltheken.
Kühl- und Tiefkühlzellen für die Lebensmittellagerung
in Hotels, Schulen, Krankenhäusern usw.
CO2-Verflüssigungssatz
Kühlzelle*:
Verdampfungstemperatur
Kühlzelle*:
Kühl-/Tiefkühlzellengröße**
Empty
*   Kühlmöbel sind bauseits zu stellen.
** Die Kühl-/Tiefkühlzellengrößen sind lediglich Richtwerte. Für eine detaillierte Auslegung wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic Fachhändler.

Konnektivität:

Anschlussfertige Systeme
Für eine rasche und einfache Installation hat Panasonic eine anschlussfertige Lösung entwickelt, zu deren Lieferumfang der Verflüssigungssatz, ein vorprogrammierter Regler, ein elektronisches Expansionsventil und alle erforderlichen Sensoren gehören.

Anschlussfertige Lösung
Modellbezeichnung: PAW-CO2-PANEL


Empty
Empty
Elektronisches Expansionsventil für Überhitzungsregelung
Für NK- und TK-Anwendungen vorprogrammierter Regler
Modbus-Schnittstelle für Kompatibilität mit Überwachungssystemen
Die CO2-Verflüssigungssätze von Panasonic der CR-Baureihe sind über eine Modbus-Schnittstelle mit wichtigen Überwachungssystemen z. B. von CAREL, Eliwell und Danfoss kompatibel. Die Überwachungssysteme erfassen und kontrollieren die Temperaturen in der gesamten CO2-Kälteanlage und senden ggf. Störmeldungen.

Überwachungssystem:
boss und boss-mini
Produktreihe AK-SM
TelevisGo
Empty