- Panasonic Heiz- und Kühlsysteme


Lösungen für den Betrieb rund um die Uhr

Hocheffiziente Produkte für Dauerbetrieb

Panasonic hat eine umfassende Produktpalette für EDV-Räume entwickelt, die für einen hocheffizienten und zuverlässigen Dauerkühlbetrieb bei Außentemperaturen bis –20 °C ausgelegt ist.


Hohe Energieeffizienz das ganze Jahr über

Hauptvorzüge:
· TKEA-Wandgeräte für R32 mit 2,5 bis 7,1 kW und Energieeffizienzklasse A+++ im Kühlbetrieb
· PACi-Innengeräte von 3,6 bis 25,0 kW
· Notbetrieb
· Redundanzschaltung
· Alternativbetrieb
· Störmeldungen über potenzialfreien Kontakt
· Kühlbetrieb bis –20 °C Außentemperatur
· Hervorragende Leistungs- und SEER-Werte
· Ausgelegt für Dauerbetrieb

Interface für zwei TKEA/PKEA-Geräte (R32/R410A): PAW-SERVER-PKEA

Das Interface PAW-SERVER-PKEA für die Klimatisierung von EDV-Räumen ermöglicht eine Redundanzschaltung für zwei TKEA/PKEA-Geräte (R32/R410A) mit zwei einstellbaren Steuerungsarten:
· Lokale Redundanzschaltung zur Umschaltung bei Störung eines der TKEA/PKEA-Geräte (kein externes GLT-Signal erforderlich); für weitere Informationen siehe Bedienungsanleitung von PAW-SERVER-PKEA.
· Steuerung durch externes GLT-System (von Fremdanbietern) über potenzialfreien Kontakt (wahlweise mit oder ohne Freigabe der lokalen Fernbedienung).
Alle Einstellungen können ohne Anschluss eines Computers vorgenommen werden.


Ein spezieller Energiesparbetrieb kann über einen DIP-Schalter eingestellt werden (nur bei lokaler Steuerung).




Alarm-Ausgänge
für Geräte A und B
(2 potenzialfreie Kontakte, max. 12 V)



Betriebs-Ausgänge
für Geräte A und B
(2 potenzialfreie Kontakte, max. 12 V)

max. Länge des CN-CNT-Kabels: 3 m




EIN/AUS-Eingänge
für Gerät A und B
(2 potenzialfreie Kontakte, max. 12 V)



Spezialanschluss für Software-Updates
(1 Anschluss zu Computer)

a. DIP-Schalter 1:
Energiesparbetrieb
b. DIP-Schalter 2:
Steuerung durch GLT (max. 12 V)
c. Standard-Fernbedienung

Interface für Redundanzbetrieb und Grundlast-Umschaltung von 2 VRF- bzw. bis zu 3 PACi-Innengeräten: PAW-PACR3

PAW-PACR3 ermöglicht zusammen mit je einer PAW-T10V-Zusatzplatine pro Innengerät die Redundanzschaltung von 2 VRF- bzw. bis zu 3 PACi-Innengeräten.
Zum Ausgleich der Betriebsstundenzahl werden alle Geräte reihum für eine programmierbare Dauer in Betrieb gesetzt (Beispiel: Grundlast-Umschaltung alle 8 Stunden innerhalb von 24 Stunden).
Wenn die Raumtemperatur einen frei wählbaren Sollwert überschreitet, wird das zweite bzw. dritte Gerät eingeschaltet und eine Störmeldung ausgegeben.
Störmelde-Ausgang
Raumthermostat
Externe Kontakte


Anzeige und Einstellungen:
· Manuelle Auswahl des nächsten Geräts
· Rückstellung der Betriebsstunden
· LED-Anzeige für Betriebsstatus der 2 bzw. 3 Geräte

· Betriebsstatus-Ausgang
· Störmeldung per LED-Anzeige und Störmelde-Ausgang
· Einstellung der Temperaturgrenzwerte

· Einstellung der Temperatur-Hysterese
· Anzeige der Raum-Isttemperatur
· Anzeige des Betriebsstundentimers

Redundanzschaltungen mit der Kabelfernbedienung CZ-RTC5B

Wenn die Bedieneinheit CZ-RTC5B in Gruppenverdrahtung mit zwei PACi-Innengeräten verbunden wird, ermöglicht dies folgende Redundanzschaltungen:
· Grundlast-Umschaltung
· Redundanzbetrieb
· Unterstützungsbetrieb

System 1

System 2
CZ-CAPRA1
P-Link-Adapter für die Einbindung von Raumklimageräten in die P-Link-Kommunikation

Weitere Informationen