VRF Smart Connectivity:
eine zukunftssichere Regelungstechnik

VRF Smart Connectivity ist eine innovative, zukunfts­orientierte und ganzheitliche Energie­management­lösung, die einfach zu installieren und zu bedienen ist und Energieeinsparungen sowie höchsten Komfort ermöglicht.
Panasonic, Hersteller hocheffizienter Heiz- und Kühlsysteme und Vorreiter für ultimative Energie­einsparungen durch die Entwicklung und Anwendung verschiedenster elektronischer Technologien und Lösungen, und Schneider Electric, internationaler Spezialist für innovative Energie­management­lösungen und integrierte Regelungssysteme auf Basis offener Standards, setzen mit ihrer Zusammenarbeit neue, zukunftsweisende Maßstäbe für moderne, energieeffiziente Gebäude.

Vorzüge von VRF Smart Connectivity:


Senkung der Investitions­kosten durch einfache Schnellintegration der Systemarchitektur

– Einfache Schnell­integration der VRF-Systeme in Gebäude-Energiemanagement­systeme durch Plug-and-Play-Prinzip
– Als eigenständiges System oder als inte­grierter Teil eines GLT-Systems einsetzbar
– Einfache Schnell­integration zusätzlicher ZigBee-Sensoren

Individuell konfigurierbar

– Konfigurierbare Display-Hintergrundfarbe
– Konfigurierbare Anzeigeelemente, Symbole und Meldungstexte
– Programmierbare Logik (auch bei eigenständigem System)

Erhebliche Senkung der Betriebskosten und herausragende Raumluftqualität

– Zwei serienmäßig integrierte Sensoren: Temperatur- und Luftfeuchtesensor
– Optionale kabellose ZigBee-Sensoren: Fenster-/Türkontakt und Bewegungssensor

Anwenderfreundlich

– Display-Hintergrundfarbe individuell konfigurierbar
– Einfache Bedienung
– Display-Anzeigen in verschiedenen Sprachen möglich
– Leicht verständliche Störmeldungen
Ein Raumcontroller ist alles, was für die Überwachung der Raumbelegung und die optimale Regelung der Raumluft­qualität benötigt wird. Die einfache Bedienung des Raum­controllers erhöht die Energie­effizienz und die Produktivität, sodass die Investitions- und Betriebskosten erheblich gesenkt werden können.
Durch das Plug-and-Play-Prinzip, die geringe Anzahl erforderlicher Komponenten und die Nutzung offener Standards, wie z. B. BACnet und ZigBee, werden System­integratoren bei der Integration in Gebäude-Energiemanagement­systeme (GEMS) weit weniger belastet als mit VRF-Systemen oder Flüssigkeits­kühlsätzen anderer Anbieter.

Funktionsweise von VRF Smart Connectivity

Die VRF Smart Connectivity-Produkte ermöglichen den kabelgebundenen Anschluss der VRF- und PACi-Innengeräte von Panasonic sowie optional die kabellose Einbindung von ZigBee-fähigen Sensoren.
Empty
VRF-Smart-Connectivity-Komponenten
Für jedes Innengerät ist je ein Raumcontroller erforder­lich.
Der kabelgebundene Raumcontroller (SER8150R_B1194) wird an die Fernbedienungsklemmen (R1/R2) des Innen­geräts angeschlossen. Die serielle R1/R2-Kommunika­tions­leitung dient ihm als Stromversorgung.
Falls die Integration optionaler ZigBee-Sensoren in Kombination mit dem kabelgebundenen Raumcontroller vorgesehen ist, wird die ZigBee-Zusatzplatine (VCM8000V5094P) für den Einbau in den Raumcontroller benötigt.

Sensortechnologie
Die kabellosen Sensoren zur Erfassung der Anwesenheit und zur Regelung der Raumluftqualität ermöglichen eine einfache Installation auch in Bestandsgebäuden, in denen eine Neuverdrahtung schwierig ist. Die kabellose Funk­technologie ermöglicht größtmögliche Flexibilität bei der Montage. Die Batterien haben eine Lebensdauer von bis zu 5 Jahren und sind leicht zu installieren und auszutauschen.

1. Fensterkontakt (optional)
2. Deckenmontierter Bewegungssensor (optional)
3. Türkontakt (optional)
5. Wandmontierter Bewegungssensor (optional)
6. Raumcontroller
7. Integrierter Temperatur-/Luftfeuchtesensor




SED-WDS-P-5045
Tür-/Fensterkontakt



SED-CMS-P-5045
Deckenmontierter Bewegungssensor



SED-WMS-P-5045
Wandmontierter Bewegungssensor

SER8150R0B1194 / SER8150R5B1194
Kabelgebundener Raumcontroller mit integriertem Temperatur-/ Luftfeuchtesensor,
ohne/mit PIR-Sensor
Systembeispiel: Eigenständiges Steuerungs- und Überwachungssystem
Kabelgebundener Raumcontroller* (SER8150R_B1194)
– Stromversorgung über serielle R1/R2-Kommunikationsleitung
– ein Raumcontroller je Innengerät

* Für die Funkkommunikation mit optionalen ZigBee-Sensoren ist der Einbau der ZigBee-Zusatzplatine (VCM8000V5094P) in den Raumcontroller erforderlich.
1. Deckenmontierter Bewegungssensor
2. Wandmontierter Bewegungssensor
3. Tür-/Fensterkontakt
5. Serielle R1/R1-Kommunikationsleitung + DC-Stromversorgung für Raumcontroller
6. Anschluss der seriellen R1/R1-Kommunikationsleitung
7. Raumcontroller
Systembeispiel: GEMS-integrierte VRF Smart Connectivity

Die GEMS-Integration ist eine intelligente Lösung zur Vereinfachung des Energiemanagements, Optimierung der Gebäudeeffizienz und Senkung der Energiekosten.
Einfache Schnellintegration in Gebäude-Energiemanagementsysteme (GEMS)
Die Möglichkeiten des Systems lassen sich weit über die bereits genannten Funktionen eines eigenständigen Systems hinaus erweitern. Die Raumcontroller sind alles, was für die einfache und schnelle Plug-and-Play-Integration in ein Gebäude-Energiemanagementsystem erforderlich ist. Systemintegratoren haben leichtes Spiel, und die Investitionskosten werden folglich in erheblichem Maße reduziert.
 1. Panasonic VRF- und PACi-Systeme: PACi / Mini-ECOi / ECOi / ECO G
 2. RLT-Anlage (über VRF-System gesteuert)
 3. Kabelgebundene Verbindung (R1/R2)
 4. Raumcontroller1 mit integriertem Temperatur-/Luftfeuchte­sensor
 5. Kabelloser, deckenmontierter Bewegungssensor
 6. Kabelloser, wandmontierter Bewegungssensor
 7. Kabelloser Tür-/Fensterkontakt
 8. Multi-Protokoll-Manager2 (MPM)
 9. GEMS mit VRF-spezifischer grafischer Benutzeroberfläche
10. GEMS-Widget (anwendungsspezifische Benutzeroberfläche)

1) Für die Funkkommunikation mit optionalen ZigBee-Sensoren ist der Einbau der ZigBee-Zusatzplatine (VCM8000V5094P) in den Raumcontroller erforderlich.
2) Für die Funkkommunikation mit optionalen ZigBee-Sensoren und einem optionalen Multi-Protokoll-Manager (MPM) ist der Einbau der ZigBee-Zusatzplatine (VCM8000V5094G) in den Raumcontroller erforderlich.

A:
Kabelgebundener Raumcontroller1 (SER8150R_B1194). Stromversorgung über serielle R1/R2-Kommunikations­leitung. Protokolle: BACnet, Modbus, ZigBee.

B:
ZigBee®-Pro-Sensoren. Kabellose Funksensoren für die optimale Überwachung der Raumbelegung und Regelung der Raumluftqualität. Anwendungsbeispiel: Hotelzimmer mit Überwachung der Raumbelegung mittels passivem Infrarot-Bewegungssensor (PIR-Sensor) und energie­sparende Gerätesteuerung mittels Tür-/Fensterkontakten.

C:
Direkte BACnet-Verbindung* (offener GEMS-Standard). Möglichkeit der Zuweisung einer eigenen BACnet-Adresse für jeden Raum.
* Auch für Modbus RTU verfügbar.

D:
Einfache Plug-and-Play-Konfiguration in Schneider Electric-GEMS in Form von Panasonic VRF-Widgets.