Optimierte Lösung von Panasonic
zur Kalt- und Warmwasserbereitung

Mit ECOi-Außengeräten (von 28 bis 80 kW)

Für Kalt-/Warmwasserbereitung mit ECOi 2-Leiter-Systemen. Die Bedienung und Steuerung erfolgt mit Hilfe der Kabel-Fernbedienung CZ-RTC4. Energieeffiziente Leistungsregelung. Edelstahl-Plattenwärmeübertrager mit Frostschutzregelung. Automatische Umschaltung zwischen Heiz- und Kühlbetrieb.

· Hocheffizienzpumpe enthalten
· 4-Wege-Ventil enthalten
· Optimierter Wärmeübertrager
· 1.056 x 570 x 1.010 (H x B x T)
· Wasseranschlüsse: R2 Innengewinde
Technische Besonderheiten:
  • Keine Kaskadierung erforderlich bis 51,3 kW bei ECOi
  • Umfassende Außengerätepalette für Heizleistungen bis 80 kW
  • Große Auswahl an Fernbedienungen und Schnittstellen
  • COP-Wert von 3,25 bei 45 °C Wasseraustritts- und +7 °C Außentemperatur
Einsatzgrenzwerte
  • Max. Warmwasser-Austrittstemperatur: 45 °C
  • Minimale Kaltwasser-Austrittstemperatur: 5 °C
  • Außentemperaturbereich im Kühlbetrieb: +5 bis +43 °C
  • Außentemperaturbereich im Heizbetrieb: -11 bis +15 °C

ECOi-Wasserwärmeübertrager

Elektrisches VRF-System mit Wasserwärmeübertrager
  • Dieses einfach zu installierende, effiziente und kostengünstige System ist bestens geeignet für Projekte mit einem Warmwasserbedarf bis 51 kW bzw. einem Kaltwasserbedarf bis 44 kW.
Systembeispiel
1. Außengerät / 2. ECOi-Wasserwärmeübertrager / 3. Kältemittelleitung / 4. Wasserleitung / 5. Pufferspeicher (min. 500 l) / 6. Ventilator-Konvektoren / 7. Fußbodenheizung / 8. RLT-Anlage / 9. Kanalgeräte
Ein Pufferspeicher mit min. 500 l Fassungsvermögen ist immer erforderlich.
Neukonzeption des Wasserwärmeübertragers

  • Optimierter Wärmeübertrager für erheblich höhere Energieeffizienz
  • Kältemittelsammler für verbesserte Funktionalität des Wasserwärmeübertragers
  • Ein 4-Wege-Ventil sorgt dafür, dass bei der Warm- und Kaltwasserbereitung auf beiden Seiten stets das Gegenstromprinzip genutzt werden kann. Für eine optimale Energieeffizienz!
1. Kühlbetrieb / 2. Kälteseite / 3. Wasserseite / 4. Wärmeübertrager / 5. Heizbetrieb

Gaswärmepumpe + Wasserwärmeübertrager =
Kühlen, Heizen und Trinkwarmwasserbereitung


ECO G-Lösung als Ersatz für eine Gasheizung (von 28 bis 50 kW)

Für Kalt-/Warmwasserbereitung mit ECO G-Systemen
Hervorragend geeignet für Anwendungen mit Bedarf für Kühlen, Heizen, Kalt- und Warmwasser beispielsweise zur Nutzung in Schwimmbad, Wellnessbereich und Wäscherei, also z. B. für Hotels, Sporteinrichtungen, Krankenhäuser, Sporthallen, Heime, Supermärkte usw.

· Effizienter als Gasheizungen und Flüssigkeitskühler
· Heizen, Kühlen und Warmwasserbereitung
· Erhöhung der Energieeffizienz und Senkung der CO2-Emissionen
ECO G-Lösung als Ersatz für eine Gasheizung
  • In Kombination mit einem Wasserwärmetauscher bildet die ECO G-Gaswärmepumpe von Panasonic ein flexibles System zur Verbesserung der Energieeffizienz und Senkung der CO2-Emissionen – der ideale Ersatz für Flüssigkeitskühler- und Heizkesselsysteme.
  • Rückgewinnung der Motorabwärme als Alternative zu Solarthermieanlagen
  • Kein Abtauen notwendig
  • Besonders leise Außengeräte

  • Kein Glykol erforderlich, da der Wasserwärmetauscher im beheizten Teil des Gebäudes untergebracht werden kann
  • Vorhandene Wasserleitungen und Ventilatorkonvektoren können weiter verwendet werden
  • Geringere Überdimensionierung, da die Heizleistung auch bei extrem niedrigen Außentemperaturen beibehalten wird
  • Kein Rückkühlwerk erforderlich
  • Ausgleich von Stromlastspitzen und Einsparung von ansonsten erforderlichen Investitionen in neue Infrastruktur zur Stromversorgung
Empty
Fallstudie: Hotelanwendung
35 % Energieeinsparung
Beispiel einer Hotelsanierung: Ersatz des bisherigen Flüssigkeitskühler- und Heizungssystems durch ein Mischsystem von Panasonic mit ECO G und Aquarea
ECO G und Aquarea sind eine kluge Lösung als Ersatz für ein Flüssigkeitskühler-/Heizungssystem mit Betriebskosten von ca. 13.600 €/Jahr.

1. Gasheizung / 2. Flüssigkeitskühler / 3. Aquarea* / 4. ECO G + Wasser-WÜ
* Strombetriebenes System zur Deckung von Bedarfsspitzen beim Brauchwasser.
COP einschl. Brauchwasser (U-20GE2E8).
Berechnung von EER und COP in Bezug auf Primärenergie.

Einsatzgrenzwerte
Selbst bei –21 °C Außentemperatur bleibt die verfügbare Leistung im Heizbetrieb gleich. Da kein Abtaubetrieb stattfindet, ist höchster Heizkomfort ohne Unterbrechung garantiert.
  • Warmwasser-Austrittstemperatur von 35 bis 55 °C
  • Kaltwasser-Austrittstemperatur von 5 bis 15 °C
  • Außentemperaturbereich im Kühlbetrieb: –10 bis +43 °C
  • Mindest-Außentemperatur im Heizbetrieb: -21 °C
ECO G-Wasserwärmeübertrager: Mischsystemanwendung
Das GHP-Multi-System kann gleichzeitig mit Innengeräten mit Direktverdampfung und einem GHP-Wasserwärmeübertrager kombiniert werden. Das maximale Anschlussverhältnis beträgt bei Mischsystemen 130 %, wobei die Systeme allerdings nicht zeitgleich betrieben werden dürfen.

1. Außengerät / 2. ECO G-Wasserwärme­übertrager / 3. Pufferspeicher / 4. Busleitung / 5. Kältemittelleitung / 6. Wasserleitung / 7. RLT-Anlage / 8. Kanalgeräte* / 9. Ventilator-Konvektoren / 10. Fußbodenheizung
Hinweis: Die Betriebsart des Außengeräts hängt vom Betriebsmodus des Wasserwärmeübertragers ab. Die Wasserpumpe gehört nicht zum Lieferumfang des Wasserwärmeübertragers. Das maximale Anschlussverhältnis beträgt bei Mischsystemen 130 %, wobei die Systeme allerdings nicht zeitgleich betrieben werden dürfen. Weitere Installationsdetails erhalten Sie bei Panasonic. * Innengeräte mit Direktverdampfung.