PACi Standard und Elite

PACi Standard

PACi Standard vereint hochwertige Technik mit Wirtschaftlichkeit


Hochwertige Technik und ansprechendes Design machen PACi Standard zur optimalen Lösung für anspruchsvolle Anwendungen, bei denen es auf Wirtschaftlichkeit ankommt. Durch eine kompakte Bauweise und geringes Gewicht sind die Geräte auch für kleinere kommerzielle und private Anwendungen mit geringem Platzangebot geeignet.
Die Außengeräte sind deutlich kompakter als die Vorgängermodelle und können durch ihre schlanke Bauform und ihr geringes Gewicht an den unterschiedlichsten Orten aufgestellt werden. Abmessungen (H x B x T) beim 12,5-kW-Gerät: 996 x 980 x 370 mm.


PACi Standard (R32). Von 6,0 bis 14,0 kW.

· Gute Balance zwischen Systemkosten und Energieeffizienz
· Erstklassige SEER/SCOP-Werte in der Gerätekategorie mit Standard-Inverter. SEER: A++ / SCOP: A++ beim 6,0- und 7,1-kW-Gerät in Kombination mit 4-Wege-Kassette
· Kombinierbar mit allen Steuer- und Regelmöglichkeiten für ECOi
· Kompakte Außengeräte
· Einsatz in Dual-Systemen möglich
· Kühlbetrieb bis –10 °C
· Heizbetrieb bis –15 °C

PACi Elite

PACi Elite – Neukonzeption für den gewerblichen Bereich

Die energiesparende Konstruktion, die hohen Leistungswerte und der optimierte Teillastbetrieb machen PACi Elite zum optimal konzipierten Klimasystem für den gewerblichen Bereich.
Die energiesparende Konstruktion von Ventilatoren, Ventilatormotoren, Verdichtern und Wärmeübertragern ermöglicht hohe COP-Werte, die branchenweit zu den höchsten gehören. Darüber hinaus sorgt das hocheffiziente Kältemittel R32 für einen verringerten CO2-Ausstoß sowie für niedrigere Betriebskosten.


PACi Elite (R32). Von 3,6 bis 25,0 kW.

· Einhaltung aller erforderlichen Sicherheitsvorschriften zur Gewährleistung von Qualität und Sicherheit
· Spitzen-Energieeffizienzen. SEER: A+++ / SCOP: A+++ beim 3,6-kW-Gerät in Kombination mit 4-Wege-Kassette
· DC-Inverter-Technologie und R32 für hervorragende Energieeffizienz
· Kühlbetrieb bei Außentemperaturen bis –15 °C
· Heizbetrieb bei Außentemperaturen bis –20 °C
· Kompakte Außengeräte
· Einsatz in Dual-, Trio- und Quattro-Systemen möglich

PACi Elite: Hervorragende SEER- und SCOP-Werte

Durch Verwendung neuer DC-Inverter-Verdichter, neuer DC-Ventilatormotoren und neu konzipierter Wärmeübertrager erzielen die neuen Klimasysteme bessere Leistungszahlen und verringern damit den Energieverbrauch.

Hohe saisonale Energieeffizienz für größere Einsparungen


A: SEER PACi Elite (einphasig)
B: SCOP PACi Elite (einphasig)

Daten gelten für PU2 Vierwege-Kassetten 90x90 (R410A).

Längere Leitungslängen und größere Flexibilität bei der Planung


Die äußerst flexible Leitungsführung kann an die verschiedensten Gebäudearten und -größen angepasst werden.
Max. Gesamtleitungslänge:
75 m (10,0 kW, 12,5 kW, 14,0 kW) bzw.
50 m (6,0 kW, 7,1 kW).

A: Max. Höhenunterschied zwischen Innen- und Außengerät
B: Maximale Gesamtleitungslänge

* 15 m, wenn Außengerät tiefer aufgestellt als Innengeräte.
** bei 10- bis 14-kW-Geräten

Betriebsbereich


Kühlbetrieb bei Außentemperaturen von –15 bis 46 °C (43 °C bei 25-kW-Modellen).
Heizbetrieb bei Außentemperaturen von –20 bis 24 °C.
Der Einstellbereich der Fernbedienung reicht von 18 bis 30 °C.


A: Betriebsbereich Kühlen:
–15 bis +46 °C TK
B: Betriebsbereich Heizen:
–20 bis +24 °C (FK)

Kompakt und flexibel


Durch ihre schlanke Bauform und ihr geringes Gewicht können die PACi-Außengeräte auch an Orten mit geringem Platzangebot aufgestellt werden.