Kombinierte Lösung für Leckageüberwachung und Aktivierung des Abpumpbetriebs

Verbesserte Sicherheit für Gebäudenutzer und die Umwelt
Panasonic hat eine innovative Lösung für die Erkennung von Kältemittellecks entwickelt, um die Sicherheit für Endkunden, Gebäudenutzer und die Umwelt zu erhöhen. Die Kältemittel-Sammelstation von Panasonic ist optimal für Hotels, Bürogebäude und öffentliche Gebäude geeignet, bei denen die Sicherheit der Endkunden und Gebäudenutzer oberste Priorität hat.
Die Sammelstation überwacht das Kältesystem ständig auf mögliche Undichtigkeiten und gibt eine Warnung aus, bevor größere Kältemittelverluste und eine verringerte Systemleistung eintreten. Mit der neuen Leckageüberwachung wird der potenzielle Kältemittelverlust auf ca. 10 % begrenzt.
So wird der sichere und zuverlässige Betrieb der Anlage gewährleistet. Darüber hinaus bringt der Einbau der neuen Kältemittel-Sammelstation in einem Gebäude beim britischen Nachhaltigkeitszertifikat BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) weitere Punkte ein und erleichtert die Einhaltung der Norm EN378 2008, die Kältemittel-Arbeitsplatzkonzentrationen von max. 0,44 kg/m2 vorschreibt.
Panasonic hat zwei Leckage-Erkennungsmethoden entwickelt, die parallel zueinander eingesetzt werden können und höchste Sicherheit für Endkunden, Gebäudenutzer und die Umwelt bieten.
Kältemittel-Sammelstation
Die innovative Kältemittel-Sammelstation bietet zwei Anschlussmöglichkeiten:
  • mit Leckdetektor
  • ohne Leckdetektor; alleinige Anwendung des innovativen Algorithmus zur Leckageüberwachung

Grundfunktionen der Kältemittel-Sammelstation:
  • Erkennung eines Kältemittellecks
  • Aktivierung des Abpumpbetriebs
  • Aufnahme des Kältemittels in den Außengeräten oder im optionalen Sammelbehälter
  • Schließen der Ventile zur Isolation des Systems

Hauptvorzüge:
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
  • Schutz von Personen
  • Schutz der Umwelt
  • Einsparung von Betriebskosten
Die Kältemittel-Sammelstation von Panasonic ist schnell und einfach zu installieren. Das in Schutzart IP54 ausgelegte Gehäuse der Sammelstation enthält 5 Kugelventile mit Stellglied, einen 30-l-Kältemittelsammler und das SPS-System. Die Klemmen für den Störmelde-Ausgang, die Hochdruck- und Niederdruck-Messwertgeber und die Heißgastemperaturfühler der Außengeräte befinden sich an der Frontseite der Sammelstation, um das Anschließen zu erleichtern.
Empty
Direkte Leckage-Erkennungsmethode – die sicherste Lösung für kleine Räume
Diese Methode sollte in allen Bereichen verwendet werden, in denen die Norm EN378 2008 eingehalten werden muss. Der Leckdetektor wird direkt an den Steckanschluss EXCT auf der Innengeräteplatine angeschlossen, und die Kältemittel-Sammelstation wird direkt mit der Platine des Außengeräts verbunden.
Wenn der Leckdetektor ein Kältemittelleck im Raum feststellt, aktiviert die Kältemittel-Sammelstation sofort den Abpumpbetrieb, d. h. das gesamte Kältemittel wird in das Außengerät bzw. bei größeren Systemen in einen optionalen Sammelbehälter abgepumpt.
Durch sofortiges Abpumpen und vollständige Aufnahme des gesamten Kältemittels in sicheren Behältern sorgt die Kältemittel-Sammelstation für ein hohes Maß an Sicherheit für die Gebäudenutzer und für die Umwelt.
Die Platinen der ECOi-Geräte ermöglichen die direkte Kommunikation der Leckageüberwachungssensoren mit der Kältemittel-Sammelstation über eine P-Link-Verbindung. Es wird also keine zusätzliche Platine, Verkabelung oder Software benötigt.

1. Signal / 2. Leckage / 3. Raum 1 / 4. Raum 2 / 5. Leckdetektor

Indirekte Leckage-Erkennungsmethode – Einzigartiger SPS-Algorithmus für die Erkennung von Kältemittellecks

Um Bereiche, die nicht mit Leckdetektoren ausgestattet sind, vor möglichen Kältemittelleckagen zu schützen, überwachen Sensoren am Außengerät ständig den Hoch- und Niederdruck sowie die Heißgastemperatur. Wenn der Niederdruck um einen vordefinierten Wert sinkt und die Heißgastemperatur um einen entsprechenden Wert steigt, wird der Abpumpbetrieb aktiviert. Die Druck- und Temperaturgrenzwerte für die Leckageüberwachung werden mit dem von Panasonic entwickelten Algorithmus definiert.
Mit Hilfe dieses innovativen Algorithmus können Leckagen des Kältemittels R410A aufgrund abnormaler Änderungen des Hochdrucks, Niederdrucks und der Heißgastemperatur erkannt werden.
Unabhängig von der Erkennungsmethode werden bei Aktivierung des Abpumpbetriebs sofort die Kugelventile in der Flüssigkeits- und Heißgasleitung geschlossen, und die Platine der Kältemittel-Sammelstation sendet ein Störmeldesignal an den gewählten Empfänger.
Das Kältemittel wird über die Sauggasleitung in die Außengeräte oder, wenn dies nicht ausreicht, in den Sammler mit 30 l Fassungsvermögen gepumpt. Wenn das Kältemittel vollständig abgepumpt ist, wird die Sauggasleitung geschlossen. Danach muss die Störmeldung zurückgesetzt und das System neu angefahren werden.
Empty
Empty
Wegen der direkten Kommunikation der ECOi-Außengeräte über die P-Link-Verbindung ist der Installations- und Verdrahtungsaufwand für die Kältemittel-Sammelstation von Panasonic äußerst gering (siehe Abb. 1, links). Die Investitionskosten und die Installationszeit sind deutlich niedriger als bei vergleichbaren eigenständigen Leckage-Erkennungssystemen (siehe Abb. 2, rechts). Einsparungen von etwa 40 % sind möglich.
Die Kältemittel-Sammelstation von Panasonic ist die optimale Lösung für Hotels, Bürogebäude und öffentliche Gebäude, bei denen die Sicherheit der Endkunden und Gebäudenutzer oberste Priorität hat.
ECOi 2-Leiter-Systeme
PAW-PUDME1A-1R: Kältemittel-Sammelstation für ein Außengerät inklusive Sammler (30 l)
PAW-PUDME1A-2R: Kältemittel-Sammelstation für zwei Außengeräte inklusive Sammler (30 l)
PAW-PUDME1A-3R: Kältemittel-Sammelstation für drei Außengeräte inklusive Sammler (30 l)
ECOi 3-Leiter-Systeme
PAW-PUDMF2A-1R: Kältemittel-Sammelstation für ein Außengerät inklusive Sammler (30 l)
PAW-PUDMF2A-2R: Kältemittel-Sammelstation für zwei Außengeräte inklusive Sammler (30 l)
PAW-PUDMF2A-3R: Kältemittel-Sammelstation für drei Außengeräte inklusive Sammler (30 l)