Höchster Komfort mit VRF-Systemen von Panasonic


Alle ECOi-Systeme haben serienmäßig eine lastabhängige, modulierende Regelung der Verdampfungstemperatur, die für hohe Energieeinsparungen im Teillastbetrieb sorgt.

Verdampfungs- und Verflüssigungstemperaturregelung

Alle 30 Minuten wird die tatsächliche Raumlast und die aktuelle Außentemperatur erfasst, um die Kühlleistung der Klimageräte bedarfsgerecht anzupassen und zu optimieren.


Verdampfungstemperatur des Kältemittels (°C)
Regelbereiche für variable Verdampfungs-/Verflüssigungstemperatur
Der Regelbereich liegt für die Verdampfungstemperatur im Kühlbetrieb zwischen 16 und 3 °C und für die Verflüssigungstemperatur im Heizbetrieb zwischen 33 und 55 °C.

Verflüssigungstemperatur des Kältemittels (°C)
Empty
A: Einsparung
B: Anpassung an tatsächliche Raumlast
C: Komfort
D: Raumlast
1. Variable Verdampfungstemperatur
2. Konstante Verdampfungstemperatur
3. Variable Verflüssigungstemperatur
4. Konstante Verflüssigungstemperatur

Lastabhängige, modulierende Regelung der Verdampfungstemperatur am Beispiel des Kühlbetriebs (für Heizbetrieb entsprechend)


A

Geringe Raumlast =>

Hohe Verdampfungstemperatur =>


Maximale Energieersparnis

B

Höhere Raumlast =>

Senkung der Verdampfungstemperatur /
Anpassung an die Raumlast =>

Maximaler Komfort

C

Maximale Raumlast =>

Weitere Senkung der Verdampfungstemperatur =>


Maximale Kühlleistung
1. Verdampfungstemperatur
2. Raumlast

Verdampfungs- und Verflüssigungstemperaturbereich im Überblick

A: Verdampfungstemperatur
B: Verflüssigungstemperatur
C: Optimaler Betriebsbereich des Verdichters
D: Raumlast

Ausblastemperaturregelung mittels Luftaustritts-Temperaturfühler (BL)

Diese Regelungsfunktion sorgt für optimalen Komfort und ist für alle VRF-Innengeräte verfügbar.
Luftausblastemperaturen des Innengeräts unter 10 °C werden als kalter Luftzug empfunden.
Um solche unangenehmen Zugerscheinungen zu vermeiden, lässt sich die Ausblastemperatur bei allen Innengeräten von Panasonic auf Werte zwischen 7 und 22 °C einstellen.

A: Luftansaug
B: Ventilator
C: VRF-Register (R410A)
D: Luftausblas –
Beispiel für Kühlbetrieb: Einstellbar zwischen 7 und 22 °C
E: Luftansaugtemperaturfühler
F: Temperaturfühler (Kälteseite)
Eintritt (E1) / Austritt (E3)
G: Luftausblastemperaturfühler