Kompaktsysteme | Aquarea T-CAP | Generation „H“ | Heizen und Kühlen | MXC | dreiphasig

Die Aquarea-Baureihe MXC ist optimal für private Anwendungen ohne separaten Heizkessel geeignet, die auf eine konstante Heizleistung angewiesen sind

Die Geräte der T-CAP-Baureihe können ohne Zuhilfenahme des E-Heizstabs für das Hydromodul bei Temperaturen bis –15 °C nahezu ihre Nennleistung abgeben. Die Aquarea-Baureihe MXC eignet sich sowohl für die Anbindung an Bestandsanlagen mit Heizkesselunterstützung als auch für Neubauten mit Fußbodenheizung, Niedertemperatur-Heizkörpern und sogar Ventilatorkonvektoren.

Es besteht auch die Möglichkeit der Einbindung einer Solaranlage, wodurch nicht nur die Energieeffizienz gesteigert, sondern auch die Auswirkung auf die Umwelt minimiert wird. Darüber hinaus kann zur individuellen Regelung und Überwachung der Heiz- und Kühlfunktion ein Raumthermostat angeschlossen werden.

Produkthighlights

  • Neuer Heizungsregler mit grafischem Touch-Display
  • Optionale Zusatzplatine für erweiterte Systemfunktionen: zwei gemischte Heizkreise, Schwimmbadheizung, Bivalenzsteuerung, Solarthermiesteuerung, 0–10-V-Leistungssteuerung, Smart-Grid-Eingänge
  • Optionale Steuerung mittels Smartphone
  • Dreuphasige Modelle mit 9, 12 und 16 kW
  • Maximale Vorlauftemperatur: 60 °C
  • Vorlauftemperaturen im Kühlbetrieb von 5 bis 20 °C

Dreiphasig

  • 9 kW: WH-MXC09H3E8 (Heizen und Kühlen)
  • 12 kW: WH-MXC12H9E8 (Heizen und Kühlen)
  • 16 kW: WH-MXC16H9E8 (Heizen und Kühlen)