Metzgerei Weinbuch

Öpfingen. Deutschland

2021

Panasonic Klimasysteme, Panasonic Raumklimageräte, Panasonic VRF-Systeme, Kältetechnik, Regelung, Regelung, Einzelhandel, Regelung, Restaurants, Regelung, Büros, Regelung, Private anwendungen, Regelung, Sonstiges

Außengeräte:
Innengeräte: 5,6 kW Deckenkassetten
Bedienung: Touch Controller CZ-256ESMC3


Neubau einer Metzgerei mit dem Ziel, diese vollständig inklusive der Produktion zu klimatisieren. Für die Grundwärme sollte ein kleines Blockheizkraftwerk installiert und mit dem gewonnen Strom aus diesem die Panasonic-Geräte versorgt werden. Weiterhin sollten 10 Kühlzellen mit Einsatz von natürlichen Kältemitteln betrieben werden. Der Schwerpunkt des Projektes lag darin, die abzuführende Wärme aller kühlenden Anlagen in ein wassergeführtes System zurückzugewinnen.

Projektherausforderung

Die vier verschiedenen Bereiche: Bistro, Produktion, Kühlräume und Privathaus optimal und innovativ aufzuteilen. Individuelle Abrechnung der jeweiligen Bereiche, da jeder gesondert gefördert wird. Nachhaltigkeit, Effizienz sowie verschiedene Temperaturniveaus auf die unterschiedlichen Systeme projektieren. Verschiedene Wärmerückgewinnungen auf unterschiedliche Temperaturniveaus einzubinden. Aufstellungsorte der Außeneinheiten in Verbindung zu den Leitungslängen der verschiedenen Anlagentypen.

Lösung und eingesetzte Technologie

Die Kundenerwartung wurde durch die moderne Systemlösung von Panasonic erfüllt und in gewissen Bereichen sogar übertroffen. Die perfekt angepasste Raumtemperatur der Kassettengeräte in 7 m Höhe erschaffen ein Wohlfühlklima für die Kundschaft. Die Wärmerückgewinnung in CO2- und in 3-Leiter-Systemen trägt der ständigen Aufladung des Heizungspufferspeichers bei, dadurch werden wertvolle Energie und somit Betriebskosten. Durch den Einsatz vom nachhaltigen Kältemittel CO2 in den Kälteanlagen das unser Klima geschont. Die ganzen Vorteile sind geprägt durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke Panasonic. Außerdem sprechen der gute SCOP und SEER Wert der Anlage für sich und können sich vom Wettbewerb abheben. Da beim Kunden die bisherige Verbundanlage ca.80kg Kältemittel beinhaltet und diese aufgrund des Alter und der Verdampfern die der aggressiven Luft ausgesetzt sind, immer wieder zu Leckagen kommt, gehen die Reparaturen und speziell der Preis des Kältemittels fast ins unbezahlbare. Um dies entgegenzuwirken, setzten wir bei der 2-Leiter, sowie auch bei der 3-Leiter Anlage jeweils eine Kältemittelsammelstation ein.

 Die entscheidende technische Funktion ist die Wärmerückgewinnung des CO2-Systems mit einer Leistung von ca. 14 kW, die den Heizungspufferspeicher und die Fußbodenheizung versorgt. Die nutzbare Abwärme hierfür bringen vier Kühlräume, die mit einem Temperaturniveau von 2-12 °C ausgelegt sind. Hinzu kommt die zweite CO2-Kälteanlage (14 kW), welche bei einem Ausfall als Redundanz genutzt werden kann. Ebenso wird durch doppelten Aufbau der Anlage eine Redundanz in den Tiefkühlräumen (je 4 kW) gewährleistet. Die zweite Wärmerückgewinnung in Form eines Hydromoduls im 3-Leiter-System dient zur Warmwasserbereitung mit einer Leistung von 12,5 kW. Die Abwärme kommt von den fünf Edelstahl-Verdampfern, die mit DX-Kits ausgestattet sind. Die Klimatisierung des Bistros erfolgte durch sieben 5,6 kW Deckenkassetten, die ein zugfreies Kühlen gewährleisten. Alle Systeme wurden auf den Touch Controller CZ-256ESMC3 zur Überwachung und Nebenkostenabrechnung geschaltet.

Nennleistung

2-Leiter 56 kW / 3-Leiter 45 kW / CO² 36 kW

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fachberater von Panasonic und dessen Partner helfen Ihnen bei der Auslegung Ihres Projekts. Kontakt & Support