http://www.youtube.com/embed/3Wo6iBc_wZI
Empty

System: 6 ECOi-Außengeräte (2-Leiter-Systeme)
Gesamtleistung: 3 x 76 kW (Heizung), 3 x 16 kW (Brauchwasser)
Eigentümer:
Block Watne AS – Neuinstallation in Drammen (Norwegen)
Fertigstellung: 2013

Hintergrund:
Der Wohnkomplex „Bergås Terasse“ wurde am Stadtrand von Drammen ca. 50 km westlich von Oslo gebaut. Er umfasst drei Gebäudeblöcke mit je 14 Wohnungen und einer gemeinsamen Tiefgarage. Die ersten Mieter bezogen ihre Wohnungen im Sommer 2013.

Projektherausforderung:
Nach den norwegischen Bauvorschriften für Neubauten ist die Nutzung von Öl- und Gasheizungen sowie Elektroheizkörpern verboten. Außerdem müssen mindestens 60 % des Gebäudeenergieverbrauchs durch alternative bzw. erneuerbare Energien gedeckt werden. Fernwärme ist in der näheren Umgebung nicht verfügbar, und auch Geothermie war in diesem Fall keine Alternative, weil die Kosten zu hoch wären.

Lösung: Die Gebäudeheizung übernimmt das VRF-System ECOi kombiniert mit einem Wärmerückgewinnungssystem. Jede Wohnung hat ein eigenes Kanalgerät. Darüber hinaus sind in den öffentlichen Bereichen (Eingänge und Treppenhäuser) vier Wandgeräte je Gebäude installiert. Für die Brauchwasserbereitung werden Luft/Wasser-Wärmepumpen eingesetzt. Die Außengeräte sind in einem eigenen Gebäude untergebracht, um Beeinträchtigungen durch den Geräuschpegel zu vermeiden, wertvolle Wohnfläche zu sparen und die Wartungsarbeiten zu erleichtern.

Energieanalyse des Gebäudes: Die Wohnhäuser wurden nach der sehr strengen norwegischen Bauordnung TEK10 gebaut und haben einen äußerst geringen Energieverbrauch für Heizung und Brauchwasserbereitung.

Regelung: Als zentrale Bedieneinheit wird der intelligente Touch-Screen von Panasonic mit integrierter Webanwendung für die Fernüberwachung und -bedienung verwendet. Darüber hinaus ist in jeder Wohnung eine Fernbedienung mit eingeschränktem Funktionsumfang (Hotel-Fernbedienung) von Panasonic installiert.

Beurteilung durch die Beteiligten: Niklas Kiiveri vom Projektmanagementunternehmen EcoConsult A/S sagt: Im Verlauf dieses Projekts traten zahlreiche Schwierigkeiten auf, die jedoch alle gelöst werden konnten. Da es in Skandinavien kein vergleichbares Bauvorhaben gab, mussten wir mit Panasonics Hilfe in ganz Europa nach einem möglichst ähnlichen Projekt suchen. Außerdem mussten wir im eigenen Unternehmen ein neues Kompetenzteam aufbauen, das parallel zu den bereits bewährten Teams für Sanitär, Elektrik, Lüftung und Zimmerei diesen „neuen“ Fachbereich betreut. Möglicherweise benötigen die Gebäude in Zukunft auch noch ein Kühlsystem. Doch wir glauben, dass das VRF-System vorerst eine absolut tragbare Lösung für die zukünftige Baukultur in den skandinavischen Ländern ist.“

Ausschreibungsbetrieb: EcoConsult AS

Installationsbetrieb: Totaltek AS

Bauunternehmen: Block Watne AS

Projektmanagement: EcoConsult AS
Projektdaten:
Produktreihe: ECOi