Panasonic VRF-Hybridsystem

Kombination aus gasbetriebener und strombetriebener Wärmepumpe für maximale Energieersparnis

Gasbetriebene Wärmepumpe

Master-Gerät: GHP

Strombetriebene Wärmepumpe

Slave-Gerät: EHP

Intelligenter
Touch-Screen

CZ-256ESMC3

Empty
U-20GES3E5 (20 PS)
· Berechnung der Heiz-/Kühllast für GHP- und EHP-System
· Betrieb im Rahmen einstellbarer Grenzwerte
· Individuelle Leistungsregelung
· Spezielle gemeinsame Regelungs­funktionen (Abtaubetrieb, Ölrück­führung, Steuerung der Vierwege-Umkehrventile / manuell einstellbarer Notbetrieb)
U-10MES2E8 (10 PS)
CZ-256ESMC3
· Überwachung der Laststeuerung
· Berechnung der Innengeräte-/Gesamtlast
· Berechnung der Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems anhand folgender Faktoren:
  - Strompreis
  - Strombedarf
  - Kühl-/Heizlast

Weltweit besonders! Gas/Strom-VRF-Hybridsystem mit gemeinsamem Kältekreis

Systembeispiel für Gas/Strom-Hybridsystem
A: Kältemittelleitung
B: Busleitung
C: Gaszähler
D: Stromzähler
E: Gas/Strom-Hybridsystem

Drastische Senkung des Strom­verbrauchs
Da der Stromverbrauch von Gaswärmepumpen (GHP) deutlich geringer als bei strombetriebenen VRF-Systemen (EHP) ist, wird der Gesamtstromverbrauch drastisch gesenkt.

Stromverbrauch (Beispiel eines Hotelprojekts)
A: Strombedarf
B: Strombedarf für Heiz-/Kühlbetrieb
C: Beleuchtung, Aufzüge usw.
D: Zeit
E: Hybridsystem: Drastische Senkung
F: EHP
G: Hybridsystem

Optimale Regelung für maximale Energieersparnis
Die Umschaltung zwischen GHP- und EHP-System erfolgt nach Auswertung des Stromverbrauchs, des Energiebedarfs und der Teillast­bedingungen automatisch.

Optimierung durch individuelle Einstellung der Regelungsparameter (Beispiel)
A: Nur EHP-Betrieb
B: Nur GHP-Betrieb
C: Hybridbetrieb
1. Systemwirkungsgrad
2. Bereich mit geringem Wirkungsgrad
3. Kühl-/Heizlast

Kostengünstige Warmwasser­bereitung
Die Motorabwärme der Gaswärme­pumpe kann energie- und kosten­sparend für die Warmwasser­bereitung genutzt werden.

Warmwasserbereitung
A: Standard-Innengeräte
B: Wasserleitung
C: „Gratis-Warmwasser“ aus Wärme­rückgewinnung