- Panasonic Heiz- und Kühlsysteme


Klimalösungen für den 24/7-Betrieb

Hocheffiziente Produkte für Dauerbetrieb

Umfassende Produktpalette für einen hocheffizienten und zuverlässigen Dauerkühlbetrieb in EDV-Räumen


Breite Palette von Klimalösungen für den 24/7-Betrieb


· YKEA-Wandgeräte für R32 mit 2,5 bis 7,1 kW und Energieeffizienzklasse A+++ im Kühlbetrieb
· PACi NX-Innengeräte für R32 mit 2,5 bis 14,0 kW
· Optionale Lösungen mit höherer sensibler Kühlleistung verfügbar (mit PACi NX-Systemen)
· Redundanzschaltungen für zuverlässigen Dauerbetrieb verfügbar: Redundanzbetrieb bei Störung, Unterstützungsbetrieb (Kaskade) und Grundlast-Umschaltung (Sequenzsteuerung)
· Alarmausgänge über potenzialfreie Kontakte verfügbar (je nach verwendeter Redundanzlösung)
· Kühlbetrieb bis -25 °C Außentemperatur (nur YKEA-Geräte)
· Hervorragende Leistungs- und SEER-Werte
· Ausgelegt für Dauerbetrieb



Optionale Redundanzlösungen für YKEA-Systeme

Fernbedienung als Redundanzlösung für YKEA-Systeme

· Optimale Lösung für kleine EDV-Räume mit voller Redundanzfunktionalität, bereitgestellt über die zum Lieferumfang der YKEA-Wandgeräte gehörende Fernbedienung (Zubehör CZ-RCC5 erforderlich)
· Bis zu 2 YKEA-Systeme an 1 Fernbedienung anschließbar
· Verfügbare Redundanzfunktionen: Redundanzbetrieb bei Störung eines der Geräte, Unterstützungsbetrieb (Kaskadenregelung) als gleichzeitiger Betrieb von zwei Geräten bei hoher Kühllast und Grundlast-Umschaltung (Sequenzsteuerung) für den Betriebsstundenausgleich zwischen den Geräten
· Individuelle Störungsanzeige für jedes System
· Betriebsüberwachung per WLAN mit der Panasonic H&C Control-App (Fernwartung) möglich
· Keine digitalen Ein-/Ausgänge
Fernbedienung


Optionales Interface als Redundanzlösung für YKEA-Systeme

PAW-SERVER-PKEA


· Optimale Lösung für kleine EDV-Räume mit voller Redundanzfunktionalität
· Bis zu 2 YKEA-Systeme an 1 PAW-SERVER-PKEA-Interface anschließbar
· Verfügbare Redundanzfunktionen: Redundanzbetrieb bei Störung eines der Geräte, Unterstützungsbetrieb (Kaskadenregelung) als gleichzeitiger Betrieb von zwei Geräten bei hoher Kühllast und Grundlast-Umschaltung (Sequenzsteuerung) für den Betriebsstundenausgleich zwischen den Geräten
· Weitere Vorzüge: Individuelle Betriebs- und Störmeldungsausgänge sowie individuelle EIN/AUS-Eingänge zur Einbindung in GLT-Systeme für jedes System


1: Kabellänge max. je 5 m (2 Stck.) |  2: Alarm-Ausgänge für Geräte A und B (2 potenzialfreie Kontakte, max. 48 V) |  3: Betriebs-Ausgänge für Geräte A und B (2 potenzialfreie Kontakte, max. 48 V) |  4: EIN/AUS-Eingänge für Geräte A und B (2 potenzialfreie Kontakte) |  5: Fernbedienung


Optionale Redundanzlösungen für PACi- und PACi NX-Systeme

Fernbedienung als Redundanzlösung für PACi- und PACi NX-Systeme

CZ-RTC5B // CZ-RTC6BL / CZ-RTC6BLW

Weitere Informationen
· Volle Redundanzfunktionalität mit der Fernbedienung CZ-RTC5B, CZ-RTC6BL oder CZ-RTC6BLW*
· Schnelle und einfache Installation über PACi-Gruppensteuerung
· Bis zu 2 PACi-Systeme an 1 Fernbedienung anschließbar
· Verfügbare Redundanzfunktionen: Redundanzbetrieb bei Störung eines der Geräte, Unterstützungsbetrieb (Kaskadenregelung) als gleichzeitiger Betrieb von zwei Geräten bei hoher Kühllast und Grundlast-Umschaltung (Sequenzsteuerung) für den Betriebsstundenausgleich zwischen den Geräten
· Temperaturabweichung für Unterstützungsbetrieb auf 4 bis 10 K einstellbar
· Kompatibel mit zentralen Steuerungslösungen von Panasonic
· Möglichkeit zur Einbindung in GLT-Systeme über optionale KNX-, BACnet- oder Modbus-Interfaces

* CZ-RTC6BLW ist nur mit der PACi NX-Baureihe kompatibel.
Fernbedienung


Optionales Interface als Redundanzlösung für PACi NX-Systeme

PAW-PACR3

· Redundanzschaltung von 2 bzw. 3 PACi NX-Systemen (oder Gruppen mit jeweils bis zu 8 Innengeräten)
· Verfügbare Redundanzfunktionen: Redundanzbetrieb bei Störung eines der Geräte, Unterstützungsbetrieb (Kaskadenregelung) als gleichzeitiger Betrieb von zwei oder drei Geräten bei hoher Kühllast und Grundlast-Umschaltung (Sequenzsteuerung) für den Betriebsstundenausgleich zwischen den Geräten
· Individuelle digitale Betriebs- und Störmeldungsausgänge für jedes System
· Gemeinsamer digitaler Störmeldungsausgang für alle Systeme
· Individuell einstellbare Temperaturschwellenwerte für jede Stufe des Unterstützungsbetriebs
· Optionale Ausgabe eines Alarmsignals bei Überschreitung eines Temperaturschwellenwerts
· Anzeige der Raumtemperatur (durch geräteeigenen Raumthermostaten)


A: Störmelde-Ausgang |  B: Raumthermostat |  C: Externe Kontakte


Einbindung von YKEA-Systemen in zentrale Steuerungslösungen von Panasonic

CZ-CAPRA1 ermöglicht als S-Link-Adapter die Einbindung von YKEA-Systemen und anderen Raumklimageräten in die zentrale S-Link-Kommunikation mit PACi-, PACi NX- und VRF-Systemen.
Weitere Informationen