Anwendungen - Panasonic Heiz- und Kühlsysteme

Nachhaltige Kühlsysteme für den Lebensmitteleinzelhandel

Installationsbeispiel

Die hocheffizienten CO2-Verflüssigungssätze von Panasonic sind für den Bedarf von Supermärkten optimal geeignet

OCU-CR200VF5A

NK/TK-Gerät: 200VF5A – 4 kW / 2 kW Der Leistungsbereich ist optimal für das jeweilige Tiefkühlmöbel geeignet. Flexible Installation und hohe Jahresarbeitszahlen (SEPR): 1,92 im Tiefkühlbetrieb

Produkt anzeigen

OCU-CR1000VF8

NK-Gerät: 1000VF8 – 15 kW Große Leitungslängen bis 100 m anschließbar. Anschluss von mehreren Kühlstellen möglich.

Produkt anzeigen

OCU-CR1000VF8A

NK/TK-Gerät: 1000VF8A – 16 kW / 8 kW Große Leitungslängen bis 100 m anschließbar. Anschluss von mehreren Kühlstellen möglich.

Produkt anzeigen

Kühlzellenverdampfer (bauseits)

Bedienkühltheken, Kühlregale und Kühlzellen (bauseits)

Tiefkühlmöbel (bauseits)

Kühlzellen für die Lebensmittellagerung

in Restaurants, Schulen und Fast-Food-Ketten

OCU-CR200VF5A

NK/TK-Gerät: 200VF5A – 4 kW

Produkt anzeigen

OCU-CR400VF8

NK/TK-Gerät: 400VF8 - 7,5 kW

Produkt anzeigen

Einbindung von PACi-Systemen in Gewerbekälteanwendungen

Panasonic bietet verschiedene Produkte an, die für Projekte in der Gewerbekälte miteinander kombiniert werden können.

So ermöglicht die Einbindung von PACi-Systemen flexible Konzepte und Installationsmöglichkeiten.

CO2-Verflüssigungssätze für Normal- und Tiefkühlung bei < +5 °C FK

Produkt anzeigen

PACi-Außengeräte für Raumkühlung zwischen +8 und 24 °C FK

Produkt anzeigen

PACi-Innengerät für Raumkühlung zwischen +8 und 24 °C FK

Produkt anzeigen

Gute Argumente für den Einsatz von CO2-Verflüssigungssätzen im Lebensmitteleinzelhandel

CO2 ist das Kältemittel der Wahl, um den CO2-Fußabdruck von Unternehmen zu verkleinern. Und es bietet weitere entscheidende Vorteile, insbesondere für den Lebensmitteleinzelhandel.



CO2-Verflüssigungssätze bieten höchste Flexibilität und Langlebigkeit
Die kompakte Bauweise sowie Leitungslängen bis 100 m ermöglichen größtmögliche Flexibilität auch für Geschäfte mit geringem Platzangebot für die Installation. Alle Geräte durchlaufen die strikten Qualitätskontrollen von Panasonic zur Gewährleistung einer langen Produktlebensdauer.

Stets frische Lebensmittel ohne Kontaminierungsrisiken
Da das Kältemittel CO2 nicht giftig ist, besteht bei einer Leckage in Kühlzellen oder Kühlmöbeln kein Kontaminierungsrisiko.

Höchste Priorität für eine sichere Arbeitsumgebung
Als nicht giftiges und nicht entflammbares Kältemittel gewährleistet CO2 von der Inbetriebnahme bis zur Wartung ein hohes Maß an Arbeitssicherheit ohne großen Verwaltungsaufwand.

Fernüberwachung der Anlagen zur Absicherung des Dauerbetriebs
Panasonic arbeitet mit führenden Anbietern von Fernüberwachungslösungen zusammen wie z. B. Carel, Danfoss, Dixell, Eliwell und RDM.

Verflüssigungssätze mit dem natürlichen Kältemittel CO2 für den Einsatz im Gesundheitswesen


CO2 ist nicht entflammbar und nicht giftig – und deshalb sowohl aus unternehmerischer Sicht als auch unter dem Aspekt des Risikomanagements das ideale Kältemittel für das Gesundheitswesen.

Die CO2-Verflüssigungssätze der CR-Baureihe von Panasonic sind die optimale Lösung für Anwendungen im Gesundheitswesen.

OCU-CR1000VF8A
NK/TK-Gerät: 1000VF8A - 8 kW / 16 kW

Produkt anzeigen

OCU-CR1000VF8
NK-Gerät: 1000VF8A - 15 kW

Produkt anzeigen

NK-Betrieb für die erste Kühlzelle.

TK-Betrieb für die zweite Kühlzelle.

Leitungslängen bis 100 m
(TK-Betrieb / NK-Betrieb)

Panasonic CO2-Kältetechnik – CR-Baureihe – Highlights