- Panasonic Heiz- und Kühlsysteme
Savills, das führende Immobilienunternehmen in Irland, hat kürzlich zusätzliche Büroräume im Zentrum von Dublin erworben. Das städtische Stromnetz ist jedoch vollständig ausgelastet, sodass die elektrische Leistung an diesem Standort extrem begrenzt ist. Das bekannte, denkmalgeschützte Gebäude, in dem 170 Savills-Mitarbeiter beschäftigt sind, verfügt über modernste Bewirtungs- und Freizeiteinrichtungen für die Angestellten des Unternehmens.

Ethos Engineering wurde als Beratungsunternehmen für Haustechnik hinzugezogen, das Bauunternehmen Leo Lynch war für die Bauarbeiten zuständig und die Installation des Heiz- und Kühlsystems übernahm der Panasonic PRO Partner Tech Refrigeration. Dieses Team wurde mit der Konzeption eines Heiz- und Kühlsystems beauftragt, das die Ästhetik dieser architektonischen Ikone nicht stört, die an das Gebäude gestellten Anforderungen erfüllt und sich aufgrund niedriger Betriebskosten nach kurzer Zeit amortisiert.

Projektherausforderung


Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war die Überlastung des städtischen Stromnetzes und als Konsequenz die mangelnde elektrische Leistung an diesem Standort. Nach Abwägung der verschiedenen Möglichkeiten für die Gebäudeklimatisierung schlug Tech Refrigeration als Lösung die innovative Gaswärmepumpe von Panasonic vor. Jim Weldon, einer der Geschäftsführer von Tech Refrigeration erklärt: „Für die Umsetzung anderer Alternativen wäre der Ausbau der Stromversorgung erforderlich gewesen, doch das hätte immense Zusatzkosten verursacht. Deshalb war das gasbetriebene VRF-System von Panasonic die optimale Lösung für eine solche kommerzielle Anwendung mit begrenzter elektrischer Leistung. Das Beratungsunternehmen suchte zudem nach einem System, das den Mitarbeitern des Kunden individuellen Komfort durch eine flexible und effiziente Temperatur- und Luftstromregelung ermöglicht.“


Lösung


Es wurde ein komplettes VRF-System mit Panasonic ECO G-Gaswärmepumpen in 3-Leiter-Ausführung für gleichzeitiges Heizen und Kühlen installiert, ausgelegt für eine Gesamtlast von 243 kW. Diese Außengeräte benötigen nur eine einphasige Stromversorgung, sodass ein Großteil der Stromversorgung für andere geschäftskritische Verwendungszwecke, z. B. Bürotechnik, freigegeben wird. Die Nutzung der Motorabwärme sorgt dafür, dass die Gaswärmepumpen ohne Abtauung auskommen, sodass die Heizleistung auch bei kalter Witterung bis zu einer Außentemperatur von –20 °C ohne Unterbrechung zu 100 % bereitgestellt werden kann, und dass sowohl die Betriebskosten als auch der CO2-Ausstoß gesenkt wird.


Ethos Engineering sagt dazu: „Der entscheidende Faktor für die Auswahl dieser Lösung war, dass die Panasonic-Gaswärmepumpen eine Luftausblastemperaturregelung bieten. So konnten wir sicherstellen, dass bei der Klimatisierung keine kalten, für Mitarbeiter und Besucher unangenehmen Luftströme entstehen, sondern stets eine neutrale, komfortable Raumtemperatur eingehalten wird. Jedes Innengerät hat einen integrierten Zulufttemperaturfühler, mit dessen Hilfe die Ausblastemperatur automatisch angepasst wird. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal, das kein anderer Hersteller am Markt bieten kann.“

Dank der engen Zusammenarbeit zwischen Ethos Engineering, Leo Lynch und Tech Refrigeration sowie der hervorragenden Unterstützung durch Panasonic Irland konnte dieses Prestigeprojekt zur vollsten Zufriedenheit des Kunden umgesetzt werden. Da die ECO G-Gaswärmepumpen in 3-Leiter-Ausführung den gleichzeitigen Heiz- und Kühlbetrieb einzelner Innengeräte ermöglichen, die an dasselbe Außengerät angeschlossen sind, ist dieses System optimal für die vielfältigen Anforderungen einer modernen Büroumgebung geeignet. Da der Stromverbrauch insbesondere zu Spitzenzeiten durch den gasbetriebenen Wärmepumpenmotor stark reduziert wird, ergeben sich hohe Energie- und Kosteneinsparungen sowie eine deutlich verkürzte Amortisationszeit für dieses System.

Das Projekt war so erfolgreich, dass es vor Kurzem als bester Beitrag unter den energieeffizienten Projekten in Europa mit dem Panasonic PRO Award ausgezeichnet wurde.