- Panasonic Heiz- und Kühlsysteme

Konnektivität für Raumklimageräte: Große Flexibilität bei der Einbindung Ihrer Klimasysteme in KNX-, Modbus- und BACnet-Systeme mit bidirektionaler Überwachung und Steuerung sämtlicher Funktionsparameter.

Das Interface wurde speziell für Panasonic entwickelt und bietet umfassende Überwachungs- und Steuerungsfunktionen über KNX, Modbus und BACnet.
Hersteller der Konnektivitätslösungen sind Drittanbieter. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage bei Panasonic.
 
Interface zum Anschließen von Etherea an KNX
Modellbezeichnung: PA-AC-KNX-1i
Mit diesem neuen Etherea-KNX-Interface können sämtliche Funktionsparameter des Etherea-Geräts durch KNX-Systeme ausgelesen und gesteuert werden. Geringe Abmessungen.
  • Schneller, bei Bedarf nicht sichtbarer Einbau des Interfaces.
  • Keine externe Stromversorgung erforderlich.
  • Direkter Anschluss an das Innengerät (bei Split- oder Multi-Split-Klimageräten).
  • Voll KNX-fähig. Steuerung und Überwachung der internen Parameter des Geräts sowie von Fehlercodes durch Sensoren und Gateways
  • Zur Steuerung kann die vom Klimagerät oder die von einem KNX-Temperaturfühler oder -thermostaten gemessene Raumtemperatur verwendet werden.
  • Das Klimagerät kann gleichzeitig über die Bedientafel des Geräts oder über KNX-Geräte gesteuert werden.
  • Erweiterte Regelungsfunktionen: Nutzung als Raumregler
  • 4 binäre Eingänge, die als Standard-KNX-Binäreingänge genutzt werden können oder auch zur direkten Steuerung des Klimageräts.
Interface zum Anschließen von Etherea an Modbus
Modellbezeichnung: PAW-AC-MBS-1
Mit diesem neuen Etherea-Modbus-Interface können sämtliche Funktionsparameter des Etherea-Geräts durch Modbus-Systeme ausgelesen und gesteuert werden. Geringe Abmessungen.
  • Schneller, bei Bedarf nicht sichtbarer Einbau des Interfaces.
  • Keine externe Stromversorgung erforderlich.
  • Direkter Anschluss an das Innengerät (bei Split- oder Multi-Split-Klimageräten).
  • Voll Modbus-fähig. Steuerung und Überwachung der internen Parameter des Geräts sowie von Fehlercodes durch Sensoren und Gateways
  • Zur Steuerung kann die vom Klimagerät oder die von einem Modbus-Temperaturfühler oder -thermostaten gemessene Raumtemperatur verwendet werden.
  • Das Klimagerät kann gleichzeitig über die Bedientafel des Geräts oder über Modbus-Geräte gesteuert werden.
  • Erweiterte Regelungsfunktionen: Nutzung als Raumregler
  • 4 binäre Eingänge, die als Standard-Modbus-Binäreingänge genutzt werden können oder auch zur direkten Steuerung des Klimageräts.
 
1. 4 binäre Eingänge
2. Interface
 
 
 
BACnet-Interface
Modellbezeichnung: PAW-AC-BAC-1
Mit diesem Interface können Raumklimageräte von Panasonic vollständig in BACnet/IP- oder BACnet MS/TP-Netzwerke integriert werden.
  • Schneller, bei Bedarf nicht sichtbarer Einbau des Interfaces
  • Keine externe Stromversorgung erforderlich
  • Direkter Anschluss an das Innengerät
  • Überwachung und Steuerung sämtlicher Funktionsparameter des Raumklimageräts
  • Ermöglicht die gleichzeitige Bedienung per Infrarot-Fernbedienung, Kabelfernbedienung und BACnet-System.
Modellbezeichnung: PAW-AC-DIO
Interface für Ein/Aus über potenzialfreien Kontakt. Panasonic hat für die Etherea-Raumklimageräte eine Platine mit potenzialfreien Kontakten entwickelt, die auf einfache Weise eine zentrale Steuerung ermöglicht, z. B. für Hotelanwendungen.
  • Ein/Aus-Schaltung durch GLT-Systeme von Drittanbietern
  • Anschließen der Platine mit potenzialfreiem Kontakt über den Steckanschluss „CN-RMT“ auf der Platine des Raumklimageräts