3-Leiter-Systeme ECO G GF3

Die modernen gasbetriebenen VRF-Systeme bieten durchgehend eine hervorragende Energieeffizienz und eine so hohe Leistung, dass bis zu 64 Innengeräte angeschlossen werden können.
Die Geräte zeichnen sich durch eine hohe Leistung im Teillastbetrieb, einen geringen Gasverbrauch durch den Einsatz eines Miller-Kreisprozessmotors und einen niedrigen Stromverbrauch durch die Verwendung von DC-Ventilatormotoren aus.

Probleme bei der Stromversorgung?
Wenn die zur Verfügung stehende elektrische Leistung begrenzt ist, kann eine Gaswärmepumpe die perfekte Lösung darstellen:
· Betrieb mit Erdgas oder Flüssiggas (LPG) bei nur einphasiger Stromversorgung.
· Entlastung der Stromversorgung des Gebäudes zur Deckung des Energiebedarfs anderer kritischer Verbraucher.
· Verringerte Investitionskosten durch das Entfallen einer zusätzlichen Trafostation für den Betrieb von Heiz- und Kühlsystemen.
· Senkung der Stromlast innerhalb des Gebäudes, insbesondere in Spitzenbetriebszeiten.
· Freigabe der Stromversorgung für andere Verwendungszwecke, z. B. IT-Server, kommerzielle Kältesysteme, Produktionsprozesse, Beleuchtung usw.

Wärmeübertrager des ECO G-Außengeräts
· Integrierter Direktverdampfer und Warmwasserregister
· Kein Abtauen notwendig
· Schnelle Reaktion auf Heizanforderung

A: Direktverdampfer
B: Wasserregister

Hervorragende Leistung und kostengünstige Warmwasserbereitung

Mit den 3-Leiter-Systemen von Panasonic können alle Innengeräte mit nur einem Außengerät individuell den gleichzeitigen Heiz- und Kühlbetrieb nutzen. Dies ermöglicht eine effiziente, individuelle Klimatisierung von Gebäuden mit unterschiedlichen Raumtemperaturen.
Im Kühlbetrieb wird die Motorabwärme komplett als „Gratisenergie“ zur Warmwasserbereitung genutzt – es ist kein zusätzlicher E-Heizstab erforderlich.

Systembeispiel

Bis zu 35 % Energieersparnis

Effektives Wärmerückgewinnungs­system ermöglicht Energie­einsparungen von bis zu 35 %

Die Abwärme aus einem gekühlten Raum wird effektiv als Wärmequelle für einen geheizten Raum wieder­verwendet. Folglich sinkt die Last für den Verdichter und Wärmeüber­trager des Außengeräts, und es werden hervorragende Wärme­rückgewinnungs­werte erreicht.

A: Flüssigkeitsleitung (mittlere Temperatur, mittlerer Druck)
B: Heißgasleitung (hohe Temperatur, hoher Druck)
C: Sauggasleitung (niedrige Temperatur, niedriger Druck)
D: Stopp
E: Heizen
F: Kühlen

Wärmerückgewinnungsbox

Die WRG-Box sollte in allen „Zonen“ installiert werden, um gleichzeitiges Kühlen und Heizen zu ermöglichen. Bis zu 24 Innengeräte können gleichzeitig im Heiz- und Kühlbetrieb laufen. Die Wärmerückgewinnungsbox ermöglicht das gleichzeitige Heizen und Kühlen bei 3-Leiter-Systemen.

Wärmerückgewinnungsbox

WRG-Box-Steuereinheit

Empty
CZ-P56HR3
bis 5,6 kW

CZ-P160HR3
von 5,7 bis 16,0 kW
KIT-P56HR3
(CZ-P56HR3+CZ-CAPE2)

KIT-P160HR3
(CZ-P160HR3+CZ-CAPE2)
Eine WRG-Box-Steuereinheit* ist in Kombination mit CZ-P56HR3 bzw. CZ-P160HR3 immer erforderlich.
* CZ-CAPE2 (für alle Innengeräte außer Wandgeräte);
  CZ-CAPEK2 (für Wandgeräte)

Warmwasserbereitung im Kühl- und Heizbetrieb


Die Warmwasserbereitung ist das ganze Jahr über nutzbar und wird durch die Abwärme des Gasmotors unterstützt, um eine höhere Energieeffizienz zu erreichen. Diese Lösung ist besonders vorteilhaft für Anwendungen mit hohem Warmwasserbedarf, wie z. B. Hotels.
A: Standard-Innengeräte
B: Wasserleitung
C: „Gratis-Warmwasser“ mit 65 °C Vorlauftemperatur
„Gratis-Warmwasser“ (im Kühlbetrieb)
16 PS – 23,60 kW
20 PS – 27,10 kW
25 PS – 40,50 kW