Intelligente Wärmepumpe von Panasonic

Panasonic hat einen innovativen und intelligenten Ansatz für das Energiemanagement von Privathäusern vorgestellt, mit dem die Belastung des Stromversorgungsnetzes reduziert werden kann, und entwickelt Systeme, die Strom nur in Zeiten mit allgemein geringem Bedarf verbrauchen. Das erspart dem Hausbesitzer hohe Energiekosten und dem Versorgungsunternehmen die Bereitstellung von Energie in Bedarfsspitzenzeiten.
http://www.youtube.com/embed/exzP_nLePFI?rel=0
Die Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien haben während der vergangenen Jahre eine beeindruckende Entwicklung vollzogen; nun wird auch das Versorgungsnetz „intelligent“ gemacht (siehe Abbildung), um dem sich wandelnden Energiebedarf der Gesellschaft gerecht zu werden.  Ein intelligentes Stromnetz – das so genannte „Smart Grid“ (SG) – ist eine Schlüsselkomponente in der EU-Energiestrategie. In den vergangenen Jahren sind Anzahl, Größe und Ausmaß der SG-Projekte europaweit angestiegen.

Leer

Panasonic hat ein System entwickelt, das alle Vorteile von Luft/Wasser-Wärmepumpentechnologie (zur Nutzung der Umgebungsluft als kostenlose Wärmequelle), Sonnenenergie und intelligenten Stromzählern mit den einfachen, doch effektiven firmeneigenen Regelungssystemen kombiniert.
Dank seiner reichen Erfahrung mit Energiespeicherung (Speicherbatterien), Photovoltaik-Solarzellen (HIT), intelligenten Stromzählern und Wärmepumpensystemen kann Panasonic all diese Technologien optimal miteinander verbinden, um eine umfassende Lösung für das Problem der nachhaltigen Stromversorgung zu schaffen:
  • Leistungsprüfung an der Universität Aachen: Die intelligenten Wärmepumpen von Panasonic arbeiten mit einem neuen Algorithmus zur Regelung der Stromversorgung im Rahmen des Energiemanagementsystems für Privathäuser
  • Hocheffiziente Wärmepumpe zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung
  • Anschlussfähig an Smart-Grid-Systeme
Wenn in genügend Haushalten diese Art Technologie genutzt und eine nachhaltige Lösung wie eine intelligente Wärmepumpe von Panasonic installiert würde – die einen effizienten und intelligenten Ansatz zur Energienutzung umsetzt, indem sie nur in Zeiten mit allgemein geringem Bedarf Strom aus dem Versorgungsnetz verbraucht – könnten mehr der veralteten, mit fossilen Brennstoffen betriebenen Kraftwerke außer Betrieb genommen werden. Dies würde zu einer erheblichen Senkung der CO2-Emissionen und einer Verbesserung der Erdatmosphäre führen.