pharma mall - Panasonic Heiz- und Kühlsysteme

pharma mall

Sankt Augustin. Deutschland

2020

Panasonic Klimasysteme, Panasonic VRF-Systeme, Regelung, Büros

Außengeräte:
Innengeräte: Rastermaßkassetten aus der MY2-Baureihe und dazugehörige Deckenblenden CZ-KPY3BW
Bedienung: Zentrale Bedienstation CZ-256ESMC3

kälte cöllen GmbH und Vogelsang Klimatechnik GmbH


Die pharma mall Gesellschaft für Electronic Commerce GmbH hat bereits 2017 ein Bürogebäude mit ECOi-Systemen von PANASONIC klimatisieren lassen. Der Kunde wünschte 2020 eine Erweiterung des ECOi-Systems im Neubau, um alle Gebäude ausreichend zu klimatisieren. Vor dem Hintergrund der Energiewende sollte das System auch für den monovalenten Heizbetrieb ausgelegt werden. Am Ende war es das Ziel beide ECOi-Systeme miteinander zu verbinden und diese zentral zu überwachen und zu bedienen.  

Projektherausforderung

Eine besondere Herausforderung war bei der Planung die Installation der Klimaanalgen in den Einzelbüros. Dort musste nicht nur auf einen zugfreien Luftstrom der Anlagen geachtet werden, sondern auch auf eine möglichst geringe Geräuschbelastung um eine optimale Arbeitsumgebung für die dort arbeitenden Mitarbeiter zu schaffen. Zudem musste überlegt werden wie die Betreibssicherheit durch die große Mengen an Kältemittel, entstehend durch die benötigte Leistung, gewährleistet werden kann.

Lösung und eingesetzte Technologie

Durch den Einbau der Rastermaßkassetten aus der MY2-Baureihe und den dazugehörigen Deckenblenden CZ-KPY3BW, wurden dem Kunden zugfreie Einzelbüros realisiert. Das Zusammenspiel der sehr leisen PANASONIC Kassetten und der verbauten Akustik-Segel gewährleisten dem Kunden eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Lösung für die Betriebssicherheit wurde zum einen durch die Aufteilung in 3 Systeme und der damit verbundenen kleineren Kältemittelmengen pro System ermöglicht und zum anderen wurden die Systeme so installiert, dass pro Etage mind. 2 Systeme die Großraumbüros klimatisieren. Der Vorteil besteht darin, dass beim Ausfall eines Systems noch min. 50% der benötigten Leistung pro Etage zur Verfügung stehen. Dem Betreiber wird durch den Einbau der zentralen Bedienstation CZ-256ESMC3 die Bedienung sowie Überwachung aller am Standort vorhandenen Systeme ermöglicht. Die Bedienung kann von einem zentralen Punkt im Gebäude aber auch durch das hauseigene Netzwerk an einem entfernten PC erfolgen.

 Die Kundenerwartung wurde durch das Zusammenspiel der PANASONIC Rastermaßkassetten und der verbauten Akustik-Segel in den Einzelbüros übertroffen. Dadurch wurde nicht nur eine angenehme, klimatisierte Arbeitsatmosphäre geschaffen, sondern auch eine zugfreie und geräuscharme Umgebung. Weiter war der Kunde davon begeistert, dass bereits bei der Planung der Systeme ein sehr hohes Maß an Betriebssicherheit berücksichtigt wurde. Dieses wurde nur möglich durch die Option, alle Systeme über die verbaute zentrale Bedieneinheit zu steuern und zu regeln. Der Einbau der Kanalgeräte MF2 in den Großraumbüros passt sich durch die offene Sichtmontage dem Konzept des modernen Industrielooks besonders gut an.

Nennleistung

110 kW

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fachberater von Panasonic und dessen Partner helfen Ihnen bei der Auslegung Ihres Projekts. Kontakt & Support