- Panasonic Heiz- und Kühlsysteme


Aquarea T-CAP

Ideal für die Installation in Neu- und Altbauten, wenn die Einhaltung der Nennheizleistung selbst bei extremen Außentemperaturen ein wichtiges Kriterium ist.


Produkt anzeigen

Wärmepumpen wandeln natürliche Wärmeenergie von draußen zu wohliger Wärme drinnen

Hohe Heizleistung selbst bei niedrigen Außentemperaturen

Die Modelle der T-CAP-Baureihe können ein Bestandssystem mit Gas oder Öl vollständig ersetzen. Bei Neuinstallationen können sie ebenso problemlos mit Flächenheizung, Heizkörpern oder Gebläsekonvektoren kombiniert werden. Wie bei allen Aquarea-Wärmepumpen besteht die Möglichkeit der Einbindung einer Solarthermie- oder Photovoltaikanlage, wodurch sowohl die Energieeffizienz weiter gesteigert als auch die Auswirkung auf die Umwelt weiter minimiert wird.

Höhere Energieeffizienz im Vergleich mit anderen Heizungssystemen

T-CAP-Wärmepumpen von Panasonic erreichen COP-Werte bis 4,84 bei +7 °C und sind damit weitaus energieeffizienter als Öl-, Gas- oder Elektroheizungen.
Außerdem behält die Aquarea T-CAP ihre Nennleistung selbst bis -15 °C bei.

COP


Ölheizung

Gasheizung

T-CAP (9 kW) bei -7 °C Außentemperatur

T-CAP (9 kW) bei +7 °C Außentemperatur

1) Wasservorlauftemperatur 35 °C 2) Wasservorlauftemperatur 55 °C

Panasonic Aquarea T-CAP: keine Überdimensionierung erforderlich

T-CAP-Wärmepumpen können im Heizbetrieb bei Außentemperaturen bis -28 °C eingesetzt werden bei einer konstanten Heizleistung ohne Betrieb des Elektroheizstabs bis -20 °C*. Bei anderen Wärmepumpen ist zum Erreichen derselben Raumtemperatur bei niedrigen Außentemperaturen eine Überdimensionierung erforderlich.

* Gilt für Kombi-Hydromodule und Splitgeräte bei einer Vorlauftemperatur von 35 °C; Kompaktgeräte einsetzbar bis –20 °C.


Andere Wärmepumpen benötigen ein Elektro-Heizelement, um die erforderliche Heizleistung bei niedrigen Außentemperaturen zu erreichen


Bei anderen Wärmepumpen ist zum Erreichen der erforderlichen Leistung bei niedrigen Außentemperaturen eine Überdimensionierung erforderlich


Kein Elektro-Heizelement bis –15 °C erforderlich. Konstante Heizleistung, selbst bei –15 °C; keine Überdimensionierung erforderlich.
1. Leistung (kW)
2. Wärmepumpen anderer Hersteller
3. Erforderliche Heizleistung
4. Schlechter Wirkungsgrad anderer Wärmepumpen bei Teillastbetrieb
5.
Flexible Leistungsanpassung bei Teillastbetrieb durch Inverter-Verdichter. Hoher Wirkungsgrad im Teillastbetrieb.

Technische Maßnahmen für verringerten Leistungsabfall der T-CAP bei niedrigen Außentemperaturen

Dank der effektiven Kältemittelregelung durch den einzigartigen Doppelrohr-Wärmeübertrager mit Bypass kann die Aquarea T-CAP ohne den integrierten E-Heizstab selbst bei –20 °C eine stabile Heizleistung liefern.


Doppelrohr-Wärmeübertrager
Kältemittel mit niedrigem Druck und niedriger Temperatur im Innenrohr.


T-CAP-Splitsysteme in flüsterleiser SQ-Ausführung

Mit dem besonders geräuschdämmend verkleideten Verdichter im Außengerät wird der Schallpegel um bis zu 15 dB 1, 2 gesenkt.


1) Vergleich von WH-UQ12HE8 im „Flüsterbetrieb 3“ mit WH-UX12HE8 bei Volllastbetrieb. 2) Verminderte Heizleistung möglich.


Produkt anzeigen